Beringar Forum

Frauen bei Beringar, zusatz zu Aufnahme Kriterien

Larp Gruppe Beringar

Frauen bei Beringar, zusatz zu Aufnahme Kriterien

Beitragvon Skeld Wernersson » Mo 2. Jul 2012, 16:46

Wichtige Punkte:
- Frauen sind bei uns grundsätzlich Gleichberechtigt! Es zäht was du kannst!
- Frauen dürfen, wie Männer, auch Kämpfer spielen, die Rüstung muss aber auch gleich sein(Keine mini Kettenhemde und keine magische Rüstungen).


Lange Ausführungen dazu!
- Frauen und Männer, es ist eine Tatsache dass man im Mittelalter keine Gleichberechtigung im heutigen Sinn kannte. Das heisst das es gewisse Einschränkungen gibt, das gilt übrigens auch für Männer. Es gab die mehr oder weniger klassische Arbeitsteilung, welche jedoch fliessend ineinander überging und regional sehr verschieden gehandhabt wurde. Bei den Wikinger hatte die Frau, im Gegensatz zum Mittelalterklischee welches noch heute sehr verbreitet ist, sehr viele Rechte. Sie konnte sich von ihrem Mann scheiden lassen und bekam auch ihren Anteil am Familien Vermögen. Sie hatte die Schlüsselgewalt im Hause, sie übernahm die eigentliche Verwaltung des Besitzes, auch durfte sie Privatbesitz erben und vererben und sie übernahm den gesamten Besitz ihres Mannes wenn er verstarb.
Es gab jedoch auch Einschränkungen, so zum Beispiel waren die Frauen vom politischen Leben mehr oder weniger ausgeschlossen und wurden durch ihren Mann vertreten. Auch als Kriegerinnen oder Anführerinnen waren sie eher selten zu finden. es gibt jedoch genügend Beispiele und Anhaltspunkte dass den Frauen diese Möglichkeit nicht grundsätzlich verwehrt blieb.

- Nun noch etwas zum „Hosenproblem“ bei Frauen(Welch schreckliche Vorstellung!), dazu möchte ich ein wenig auf die nördischen Völker und auf die Logik zu sprechen kommem. Es ist nicht abzustreiten das ein Rock damals als Ideal-Kleidung für die Frau angesehen wurde, logisch das man in den Gräbern, welche heute von Archäologen gefunden werden, bei den Frauen hauptsächlich Röcke vorherrschen oder das Röcke in den alten Schriften hauptsächlich beschrieben werden, es war ja das Idealbild der Frau. Genau so wie die Männer wenn möglich mit Waffen und Schwerter begraben wurden und als grosse Kämpfer beschrieben wurden, das Idealbild des Mannes halt! Darauf zu schliessen das nun jeder Mann ständig Waffen oder ein Schwert bei sich trug ist total widersinnig und auch unpraktisch. Wenn man jedoch nur die Grabbeigaben betrachtet, könnte man meinen alle Männer waren stets bis zu den Zähnen bewaffnet und immer kampfbereit! Hier muss man aber mal logisch denken, erstens waren Schwerter nur der Oberschicht vorenthalten da sie einfach zu teuer waren und zweitens waren Waffen meistens nur sehr hinderlich in der Agrar geprägten Welt des Mittelalters. Der grösste Teil der Menschen waren Bauern, Handwerker oder Fischer, auch bei den Wikingern. Sie trugen ihr Arbeitswerkzeug bei sich, welches sich teilweise auch als Waffe einsetzen lies, so zum Beispiel die Axt.
Auf was ich nun hinaus möchte, es ist unlogisch zu sagen Frauen hätten nur Röcke getragen in der Bäuerlichen und besonders in der kalten nordischen Welt. Ein Rock ist bei der Feldarbeit sehr hinderlich, ein Rock verfängt sich in überall an Büschen, Holzsplitter und Werkzeug, er geht dadurch sehr schnell kaputt und muss geflickt oder ersetzt werden, Stoff war damals nicht günstig! Im Winter waren die Röcke zudem nicht tragbar da es im Norden einfach zu kalt ist, ich habe noch nie eine Inuit oder Samen Frau mit Rock gesehen, bei allen nördlichen Völker tragen die Frauen Hosen. Die Wikinger waren keine übermenschen, sonder ganz Normal wie jeder andere auch, wieso sollten Sie bei den Frauen eine Ausnahme machen und sie im gegensatz zu allen anderen nordischen Völkern in Röcke zwingen?
Zu guter letzt, wir spielen immernoch um freude daran zu haben. Wir verlangen auch nicht von den Männern lange Haare und einen Bart zu tragen obwohl das historischer wäre.
Es gibt auch Berichte darüber das Wikinger Frauen UND Männer Augenschminke benutzten (Quelle: Reisebericht von Ibrahin Ibn Jaqub der in Haithabu war). Ich denke aber das kein Mann nun wegen diesem Bericht, nun Augenschminke tragen will!

Da es aber immernoch Männer gibt die die Geschichte Schwarzweiss sehen, legt ihr euch am besten eine IT Begründung zu wieso ihr Hosen tragt z.B. Kälte, Arbeit(Jägerin, Feldarbeit, usw.) die keinen Rock verträgt.

Thema Rüstung, die Rüstung gilt für beide Geschlechter gleich. Ein Ketten- oder Lederbikini zum Beispiel wird nicht als Rüstung anerkannt, ein Rock/Minirock auch nicht. Es gibt auch keine Ausrede, wenn jemand zu schwach ist eine Rüstung zu tragen, dann ist das halt so. Wenn jemand nicht genügend schnell/fit ist, dann kann diese Person nun halt keinen Späher spielen, egal ob Mann oder Frau. Frauen dürfen grundsätzlich alles machen was Männer auch machen können, sie müssen aber genau die gleiche Leistung dafür erbringen. Wenn du eine Kämpferin spielen möchtest, dann musst du dich auch durchsetzen können. Mangelnde Körpergrösse, Körperkraft gilt nicht als Ausrede, das gilt auch für Männer die eher zierlich gebaut sind.
Das alles klingt nun sehr rau, jedoch gilt es, wer die gleichen Rechte hat muss auch die gleichen Anforderungen erfüllen.
Benutzeravatar
Skeld Wernersson
Offline
 
Beiträge: 380
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 09:33

Zurück zu Über Beringar

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron